Einsätze 2014

Einsatz 1:
Am Samstag, dem 11.01.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 16:54 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch alarmiert. Diese führte durch den kompletten Ortsteil (Grevenbroicherstraße) und wurde mittels flüssigem Ölbinder beseitigt. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 12 Einsatzkräften sowie die Polizei.

 

Einsatz 2:

Am Sonntag, dem 12.01.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 02.34 Uhr nach Bergheim in den Wohnpark, Otto-Hahn-Straße zu einem "Zimmerbrand" alarmiert. Der Einsatz stellte sich als Böswilliger Fehlalarm heraus. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 10 Einsatzkräften, der Löschzug Bergheim, die Löschgruppe Thorr, die Löschgruppe Paffendorf und der Rettungsdienst.

 

Einsatz 3:

Am Dienstag den 28.01.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 07:33 Uhr zu einem VU-mit (Vehrkehrsunfall mit Verletzten) auf die B 477 in Paffendorf alamiert. Wir konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und der Rettungsdienst.

 

Einsatz 4:

Am Samstag, den 01.02.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 15.22 Uhr zur Unterstützung der Löschgruppe Paffendorf in den Messweg zu einer größeren Ölspur alamiert. Die Ölspur wurde mittels flüssigem Ölbinder beseitigt. Im Einsatz war das HLF 10 Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf, der EVD und die Polizei.

 

Einsatz 5:

Am Samstag, dem 08.02.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 10.06 Uhr zu einer Alarmübung nach Kenten in das Hochhaus Berliner Ring 43-45 mit dem Alarmstichwort Zimmer MiG (Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr) alarmiert. Die angenommene Lage vor Ort stellte sich so dar, das im 5 Stockwerk des Hochhauses ein Feuer ausgebrochen ist. Es wurde sofort mit der Brandbekämpfung begonnen. Ausserdem wurde in verschiedenen Stockwerken über das Haupttreppenhaus und auf der rückwärtigen Seite mit der Drehleiter die Menschenrettung durchgeführt. Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 mit dem Lichtmast der Löschgruppe Glesch mit 18 Einsatzkräften, sowie die Löschzüge Bergheim,Löschzug Quadrath-Ichendorf, die Löschgruppen Paffendorf, Ahe, Thorr und der Rettungsdienst.

 

Einsatz 6:

Am Dienstag, dem 11.02.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 16.31 Uhr nach Paffendorf zur Firma Siewert&Kau zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm.Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 3 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim

 

Einsatz 7:

Am Donnerstag, dem 06.03.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 07.32 Uhr nach Kenten in die Kentener Heide zu einem " Feuer 5 " alamiert.Dort hat es im Keller gebrannt. Wir unterstützen die Kollegen vor Ort mit Atemschutzgeräteträgern. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften. Sowie die Löschzüge Bergheim,Löschzug Quadrath-Ichendorf, die Löschgruppen Paffendorf, Ahe, Thorr und der Rettungsdienst.

 

Einsatz 8:

Am Mittwoch, dem 12.03.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 11.29 Uhr nach Glesch auf die L 361 n Richtung Bedburg zu einer Ölpur alamiert. Die Ölspur befand sich aber im Einsatzgebiet der Stadt Bedburg. Kein Ensatz für uns. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften und die Hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 9:

Am Freitag, dem 14.03.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 15.56 Uhr nach Paffendorf zur Firma Siewert&Kau zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm.Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim

 

Einsatz 10:

Am Mittwoch, dem 26.03.2014 wurde die Löschgruppe Glesch um 21:43 Uhr zu einem ,,P- Tür" (Person hinter Tür) Einsatz "Zum Erftufer" nach Glesch alarmiert. Besorgte Nachbarn konnten den Mitbewohner nicht erreichen und alarmierten daraufhin Rettungsdienst und Feuerwehr. Da sie vermuteten, dass sich die Person in der Wohnung befindet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr verschafften sich mit Hilfe einer Steckleiter Zugang über den Balkon in die Wohnung. Für die Person kam jedoch jede Hilfe zu spät. Im Einsatz war das HLF und das LF 8 der LG Glesch mit 10 Einsatzkräften, ein Rettungswagen, ein Notarztwagen und die Polizei

 

Einsatz 11:

Am Freitag, dem 27.03.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 13.06 Uhr nach Paffendorf zur Firma Siewert&Kau zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm.Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 3 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim

 

Einsatz 12:

Am Freitag, dem 11.04.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 11:11 Uhr nach Glesch mit dem Einsatzstichwort "Dach" (Dachstuhlbrand) zur Grevenbroicher Straße alamiert. Vor Ort stellte sich raus, das es im Keller des Hauses brannte und eine Person sich noch im Haus befindet. Sofort wurde die Alarmstufe auf Keller-MiG (Kellerbrand,Menschenleben in Gefahr) erhöht. Eine Frau befand sich im Obergeschoss des Hauses, diese wurde mit der Drehleiter gerettet. Im Kellerraum brannten eine Waschmaschine und ein Trockner,das Feuer wurde schnell gelöscht. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim, die Löschgruppen Paffendorf, Thorr und die Löschzüge Bergheim und Niederaußem(stellten den Grundschutz) der Einsatzführungsdienst sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

-> -> Pressebericht Kölner Stadtanzeiger <- <-

 

Einsatz 13:

Am Montag, dem 19.05.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 18:28 Uhr nach Paffendorf mit dem Einsatzstichwort "BMA" (Brandmeldeanlage) zur Firma Rita Wohnbedarf+Gebas Gastronomie auf die Glescher Straße nach Paffendorf alamiert.Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Defekt der Springleranlage. Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften,die Löschgruppe Paffendorf und die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 14:

Am Dienstag, den 20.05.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 07:31 Uhr nach Paffendorf auf die B 477 höhe Autobahnabfahrt A61 mit dem Einsatzstichwort "PKW" (Brand eines PKW) alarmiert. Der PKW stand in Vollbrand und wurde mittels Schnellangriff und Schaum gelöscht. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 3 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim sowie die Polizei.

 

Einsatz 15:

Am Donnerstag, den 29.05.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 15:17 Uhr nach Paffendorf auf die B 477 höhe Parksauna mit dem Einsatzstichwort "BUS" (Brand eines Busses) alarmiert.Beim Bus brannte es im Bereich der Hinterachse.Alle Personen konnten den Bus rechtzeitig verlassen.Das Feuer wurde mit dem Schnellangriff gelöscht. Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 11 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim sowie die Polizei.

 

Einsatz 16:

Am Montag den 09.06.2014, wurde um 20.56 Uhr Stadtalarm mit dem Einsatzstichwort "Unwetterlage im Stadtgebiet" für alle Kräfte der Feuerwehr Bergheim ausgelöst.Daraufhin wurde die Löschgruppe Glesch um 21.04 von der Leitstelle Kerpen nach Bergheim Zieverich in den Weidenweg zu einem umgestürzten Baum alarmiert.Aufgrund der Unwetterlage wurde in der Wache Bergheim die Zentrale besetzt und von dort aus die weiteren Einsätze im Stadtgebiet koordiniert.So fuhr die Löschgruppe im Verlauf des Abends/Nacht ca. 20 weitere Einsätze im Stadtgebiet.Darunter war unter anderem am Martinswerk in Quadrath-Ichendorf ein Baum auf ein Auto gestürzt, ein Baum auf ein Haus mit Photovoltaikanlage in Kenten und in Glesch lag ein Baum auf den Schienen der Bahn. Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 18 Einsatzkräften.Sowie die weiteren Löschzüge der Stadt Bergheim.

 

Einsatz 17:

Am Dienstag den 10.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 06.47 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Sturm" zur K 32 Höhe Hundeübungsplatz alarmiert. Dort lagen mehrere Bäume in der Zufahrt zum Hundeübungsplatz.Der Weg wurde freigeräumt. Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften und die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 18:

Am Dienstag den 10.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 10.28 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Sturm" nach Glesch auf die Grevenbroicher Straße 11-13 Grundschule alarmiert. Dort wurde ein weiterer Sturmschaden beseitigt. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften.

 

Einsatz 19:

Am Dienstag den 10.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 11.30 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Sturm" nach Glesch auf die Jahnstraße 10 Kindergarten alarmiert. Dort wurde ein weiterer Sturmschaden beseitigt. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften.

 

Einsatz 20:

Am Dienstag den 10.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 13.27 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Sturm" nach Glesch Zum Erftufer alarmiert. Dort sind mehrere Bäume umgekippt. Die Gefahr wurde beseitigt und der Spielplatz sowie der Festplatz gesperrt.Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften.

 

Einsatz 21:

Am Dienstag den 10.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 17.46 Uhr nach Paffendorf mit dem Einsatzstichwort "BMA" (Brandmeldeanlage) zur Firma Rita Wohnbedarf+Gebas Gastronomie auf die Glescher Straße nach Paffendorf alarmiert.Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Defekt der Sprinkleranlage. Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 14 Einsatzkräften,die Löschgruppe Paffendorf,der Löschzug Bergheim und die Drehleiter Bergheim der hauptamtlichen Wache.

 

Einsatz 22:

Am Dienstag den 10.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 19.53 Uhr nach Glesch mit dem Einsatzstichwort "Sturm" auf die Grevenbroicher Straße höhe Grundschule alarmiert. Es lag ein abgeknickter Ast auf der Ampel und der Straßenlaterne und drohte auf den Fußweg zu fallen.Der Ast wurde mittels der Drehleiter entfernt.Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 12 Einsatzkräften,und die Drehleiter Bergheim der hauptamtlichen Wache.

 

Einsatz 23:

Am Dienstag den 10.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 22.12 Uhr nach Glesch mit dem Einsatzstichwort "Sturm" auf die Niederembter Straße höhe Park und Ride Parkplatz alarmiert. Der Gefahrenbereich wurde mittels Flatterband abgesperrrt. Kein Einsatz für die Feuerwehr.Im Einsatz war das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 3 Einsatzkräften.

 

Einsatz 24:

Am Donnerstag den 12.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 20.41 Uhr nach Glesch mit dem Einsatzstichwort "PKW" brennen mehrere PKW´ s auf die Karthäuser Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren mehre Explosionen zu hören und eine Scheune stand im Vollbrand. Es wurde eine Alarmerhöhung auf Feuer 5 ausgelöst, woraufhin weitere Löschzüge aus dem Stadtgebiet Bergheim alarmiert wurden. Das Feuer wurde erfolgreich mit 7 C und 3 B Rohren an der Vorderseite Karthäuser Straße und Rückseitig an der Peringser Straße mit Unterstützung der Drehleiter Bergheim und des Multistars aus Elsdorf bekämpft. Im Laufe des Einsatzes wurden mehrere Gasflaschen und eine Acetylenflasche geborgen und gekühlt. Die Acetylenflasche wurde noch bis zum Folgetag in einem Wasserbecken unter ständiger Brandwache der Löschgruppe Glesch gekühlt.Der Einsatz für die Löschgruppe endete am Freitagabend um 21.15 Uhr. Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 14 Einsatzkräften, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim, LG Paffendorf, Löschzug Bergheim, Löschgruppe Thorr, ELW und Verpflegung Löschzug Quadrath, Multistar Feuerwehr Elsdorf, AB Atemschutz Rhein- Erft- Kreis, Löschzug Niederaußem (Grundschutz), Rettungsdienst, Polizei.

-> -> Pressebericht Kölner Rundschau <- <-

 

Einsatz 25:

Am Samstag, dem 14.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 00:06 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die Grevenbroicher Straße alarmiert. Die Ölspur wurde auf 200 m abgestreut. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 12 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 26:

Am Mittwoch, dem 18.06.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 21:16 Uhr nach Glesch mit dem Einsatzstichwort "Gasgeruch" auf die Fieselerstraße zum Wasserwerk alarmiert.Laut Anrufer wurde ein Gasgeruch wahrgenommen.Alle Messungen vor Ort waren negativ.Gutwilliger Fehleinsatz für die Feuerwehr. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 10 Einsatzkräften, die Löschgruppe Paffendorf, der Wechsellader GSG des Löschzuges Bergheim sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.

 

Einsatz 27:

Am Dienstag, dem 29.07.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:52 Uhr mit dem Einsatzstichwort "P - Wasser" ( Person im Wasser) nach Bergheim zur Südweststraße an die dortige Erft alarmiert. Eine Person wurde aus der Erft gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz war das HLF 10 mit dem Rettungsboot der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, die LG Thorr, der LZ Bergheim mit Schlauchboot, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und der Rettungsdienst.

 

Einsatz 28:

Am Mittwoch, dem 06.08.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 09:14 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Einsturz" (Einsturz eines Gebäudes) nach Quadrath-Ichendorf "Im Rauland" alarmiert.Dort kam es zu einem Teileinsturz eines Wohnhauses.Die Bewohner des Hauses waren zum Zeitpunkt des Einsturzes nicht zu Hause.Es wurde niemand verletzt.Die Einsatzstelle wurde weiträumig abgesperrt und die Nachbarhäuser wurden mit einem Statiker begangen.Im Einsatz war das HLF 10 mit dem Anhänger Grubenrettung der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, der LZ Quadrath-Ichendorf,die Löschgruppe Ahe, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und der Rettungsdienst sowie Polizei und Ordnungsamt der Stadt Bergheim

-> -> Pressebericht Kölner Rundschau <- <-

 

Einsatz 29:

Am Donnerstag, dem 21.08.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:07 Uhr nach Paffendorf mit dem Einsatzstichwort "BMA" (Brandmeldeanlage) in die Willy-Messerschmitt-Str zur Firma Hama Recycling alamiert.Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte wurde die Anlage durch einen Defekt einer Maschine ausgelöst. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften,die Löschgruppe Paffendorf und die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 30:

Am Dienstag, dem 09.09.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:56 Uhr nach Paffendorf mit dem Einsatzstichwort "BMA" (Brandmeldeanlage) in die Ben-Cammarata-Straße zur Firma TK Maxx alarmiert.Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte wurde die Anlage durch einen Defekt einer Papierpresse ausgelöst. Im Einsatz war die Löschgruppe Glesch mit 2 Einsatzkräften, die Löschgruppe Paffendorf, die Löschgruppe Thorr, der Löschzug Bergheim und die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 31:

Am Montag, dem 15.09.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:20 Uhr nach Paffendorf mit dem Einsatzstichwort "BMA" (Brandmeldeanlage) in die Walter-Gropius-Straße zur Firma ASH Sprungbrett alarmiert.Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte wurde die Anlage durch Staubaufwirbelung ausgelöst. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 2 Einsatzkräften, die Löschgruppe Paffendorf, und die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 32:

Am Samstag, dem 20.09.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:24 Uhr zu einer Ölspur nach Paffendorf auf die Glescher Straße alarmiert. Die Ölspur wurde im Bereich der Glescher Straße und einem Teil der B 477 mittels flüssigem Ölbinder beseitigt. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften

 

Einsatz 33:

Am Mittwoch den 24.09.2014, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:18 Uhr zu einem VU-mit (Vehrkehrsunfall mit Verletzten) Tanklaster liegt auf der Seite auf die B 477 höhe AS Bergheim alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus das es sich nicht um einen Tanklastzug handelte. Ein LKW einer Straßenbaufirma stand an der Ampel und dessen Anhänger der mit Wasser gefüllt war ist auf die Seite gekippt. Wir sicherten die Einsatzstelle für die Dauer der Bergung des Anhängers ab. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 13 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf, und die Polizei.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freiwillige Feuerwehr Glesch | Jahnstraße 7 | 50126 Bergheim | Tel:02272/81320 | Notruf 112 | © 2007-2016 | Stefan Hemmersbach / Marcus Fischer