Einsätze 2013

Einsatz 29:

Am Montag, dem 30.12.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 05.42 Uhr Höhe Glescher Hof zu einem "VU- mit" (Verkehrsunfall mit verletzten Personen) alarmiert. Hier kam es witterungsbedingt zu einem Alleinunfall mit einem PKW der von der Straße abkam. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet sowie auslaufende Betriebsmittel abgestreut. Zwei Personen wurden durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. lm Einsatz war das HLF 10 und das LF 8 mit 8 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

 

Einsatz 28:

Nach dem Einsatz 27 unterstützten wir noch die Löschgruppe Paffendorf, die ebenfalls nach Glesch zu einem "Feuer 1" auf den Schulhof der Hermann-Gmeiner-Schule alarmiert wurde.Dort brannte ein 1000 l Abfallbehälter. Dieser wurde mit einem Schaumrohr gelöscht. lm Einsatz war das HLF 10 und das LF 8 mit 10 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf.

 

Einsatz 27:

Am Mittwoch, den 25.12.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 22.23 Uhr mit dem Alarmstichwort "Feuer 1" nach Glesch auf die L 213 vor der Autobahnbrücke alarmiert. Das Feuer in einem Marienhäuschen wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF 8 mit 10 Einsatzkräften.

 

Einsatz 26:

Am Donnerstag, den 05.12.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 20.24 Uhr mit dem Alarmstichwort "Sturm" nach Glesch zur Niederembter Straße höhe Abzweig Kirdorf alamiert.Loses Astwerk wurde von der Straße geräumt.Im Einsatz war das HLF 10 und das LF 8 mit 12 Einsatzkräften.

 

Einsatz 25:

Am Montag, den 22.12.2013 wurde die Löschgruppe Glesch um 11.22 Uhr ins Gewerbegebiet Paffendorf in die Walter-Gropius-Straße zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Defekt der Springleranlage. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, sowie die LG Paffendorf.

 

Einsatz 24:

Am Freitag, dem 22.11.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 03.59 Uhr zu einem Bauernhofbrand nach Glesch Zum Glescher Hof alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort stand die Scheune in Vollbrand.Umgehend wurde eine Riegelstellung zu dem angrenzenden Wohnhaus aufgebaut. Das Feuer in der Halle mit einer Größe von ca. 40x20m, in der neben landwirtschaftlicher Maschinen und Stroh auch Flüssigdüngemittel und ein 1000l Dieseltank gelagert waren, wurde mit einem Wenderohr von der Drehleiter, drei Wasserwerfern und 5 C-Rohren gelöscht.Trotzdem brannte die Halle vollständig nieder. Den ganzen Freitag über und den Samstag wurde das Stroh vom Eigentümer rausgefahren und durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Glesch auf einem angrenzendem Feld abgelöscht. Der Einsatz war für die Löschgruppe Glesch am Samstagabend um 21.45 Uhr beendet.Im Einsatz war das HLF 10,LF 8 und der Anhänger Licht der Löschgruppe Glesch mit 16 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, Löschzug Bergheim, Löschzug Quadrath- Ichendorf, Löschzug Niederaußem, Löschzug Glessen, Löschgruppe Ahe, Löschgruppe Thorr, Löschgruppe Rheidt- Hüchelhoven,Multistar Feuerwehr Elsdorf,AB Schaum Rhein- Erft- Kreis, AB Atemschutz Rhein- Erft- Kreis,Löschzug Oberaußem (Grundschutz), Rettungsdienst, Polizei

 

-> -> Pressebericht Kölner Stadtanzeiger <- <-

 

Einsatz 23:

Am Montag,dem 28.10.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 09.21 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die Peringser Straße alarmiert.Eine Ölspur von 10 m Länge wurde mit Bindemittel abgestreut.Im Einsatz war das HLF 10 und LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften und die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 22:

Am Mittwoch, dem 16.10.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 21.21 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die Grevenbroicher Straße alarmiert. Es konnte keine Ölspur festgestellt werden. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften.

 

Einsatz 21:

Am Dienstag, dem 24.09.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 17.57 Uhr mit dem Alarmstichwort "VU-mit" nach Glesch zur Niederembter Straße Höhe Bahnübergang alamiert.Ein Motorradfahrer hat den an der Bahnschranke stehenden PKW zu spät gesehen und ist durch das Bremsmanöver in das Heck des PKW geknallt.Der Motorradfahrer wurde durch den Rettungsdienst versorgt und wir sicherten die Unfallstelle ab.Im Einsatz war das HLF 10 und das LF 8 mit 13 Einsatzkräften.Die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim,Rettungsdienst sowie die Polizei.

 

Einsatz 20:

Am Samstag, dem 21.09.2013, wurde die Löschgruppe Glesch telefonisch um 15.58 Uhr mit dem Alarmstichwort "Tierrettung" nach Paffendorf zur Wiedenfelder Höhe alamiert.Dort wurde eine Schlange gefunden.Die Schlange wurde aufgenommen und ins Tierheim Niederausßem gebracht.Im Einsatz war das HLF 10 mit 4 Einsatzkräften.

 

Einsatz 19:

Am Montag,dem 02.09.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 13.44 Uhr nach Paffendorf zur Firma Siewert&Kau zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm.Im Einsatz war das HLF 10 Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim

 

Einsatz 18:

Am Freitag, dem 23.08.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 08.29 Uhr mit dem Alarmstichwort "Wasser" nach Glesch auf die Martin-Vetten-Straße alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde festgestellt das ein Wasserrohrbruch im Bereich der Straße ist.Das Wasser lief bereits in den Keller.Die Hauptwasserleitung wurde durch den Versorger RWE abgeschiebert.Der Keller wurde mit 2 Tauchpumpen leergepumt.Im Einsatz war das HLF 10 mit 2 Einsatzkräften.Die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

 

Einsatz 17:

Am Samstag, dem 17.08.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 13.23 Uhr mit dem Alarmstichwort "Dach" nach Glesch auf die Frankenstraße alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde festgestellt, das eine Photovoltaikanlage auf einem Flachdach brennt.Anwohner hatten schon selbst Löschmaßnahmen vorgenommen und wir haben den Rest,nachdem die Anlage stromlos geschaltet wurde abgelöscht.Die Dachhaut wurde teils geöffnet und mit der Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern abgesucht.Im Einsatz war das HLF 10 und das LF 8 mit 9 Einsatzkräften.Die LG Paffendorf, Drehleiter Bergheim, EVD sowie der Rettungsdienst und die Polizei.


Einsatz 16:

Am Freitag, dem 26.07.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 20:55 Uhr mit dem Alarmstichwort "Feuer 2 - brennt Trafostation" nach Glesch auf die Peringsseeallee alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass an einen 110kV Strommast, der Endabschluß eines Isolatores explodiert war. Dadurch kam es kurz zu ein Kabelbrand unter dem Isolator. Das Feuer erlosch jedoch nach wenigen Minuten von alleine. Die Einsatzstelle wurde zusammen mit einem Mitarbeiter von RWE Power kontrolliert. Hiernach waren keine weiteren Maßnahmen seitens der Feuerwehr notwendig. Die Einsatzstelle wurde an das RWE übergeben. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 mit 5 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf.
 

Einsatz 15:

Am Dienstag, dem 23.07.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 01:07 Uhr zu einer Tierrettung in die Niederembter Straße alarmiert. Jugendliche beobachteten ein Katze, die sich an der Pfote verletzt haben soll und zudem Blut verloren hat. Der Einsatz wurde jedoch nach kurzer Zeit abgebrochen, da sich die Katze nicht einfangen ließ. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 mit 7 Einsatzkräften.
 

Einsatz 14:

Am Sonntag, dem 21.07.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:53 Uhr zu einer Tierrettung in die Staße "Zum Gottesacker" alarmiert. Dort hatte sich ein Vogel seinen Flügel zwischen zwei Dachziegeln eingeklemmt und konnte sich nicht selber befreien. Der Vogel wurde über eine Leiter befreit und anschließend zum Tierarzt gebracht, da er Flugunfähig war. Im Einsatz war das HLF 10 mit 9 Einsatzkräften.
 

Einsatz 13:

Am Montag, dem 08.07.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:44 Uhr zur Unterstützung nach Zieverich in die Otto- Hahn- Str. (Wohnpark) zu einem Küchenbrand im 3. OG alarmiert. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften.
 

Einsatz 12:

Am Samstag, dem 29.06.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:51 Uhr nach Paffendorf in die Burggasse zum Schloss Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8  der Löschgruppe Glesch mit 10 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 11:

Am Donnerstag, dem 27.06.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:42 Uhr nach Bergheim auf die B 477 höhe Parksauna zu einem VU- mit (Verkehrsunfall mit verletzten Personen) alarmiert. Hier kam es zu einem Auffahrunfall zweier Pkw. Eine Person wurde hierbei verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

Einsatz 10:

Am Freitag, dem 21.06.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 18:55 Uhr nach Paffendorf in die Burggasse zum Schloss Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das HLF 10  der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 9:

Am Donnerstag, dem 20.06.2013, wurde die Löschgruppe Glesch auf die L 361n zu einem Sturmschaden alarmiert. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften.

Einsatz 8:

Am Sonntag, dem 26.05.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:49 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch alarmiert. Diese führte durch den kompletten Ortsteil (Grevenbroicherstraße) und wurde mittels flüssigem Ölbinder beseitigt. Die Ölspur führte durch mehrere Stadtteile der Stadt Bergheim, der Stadt Elsdorf und  der Stadt Bedburg. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 11 Einsatzkräften sowie die Polizei.

Einsatz 7:

Am Donnerstag, dem 09.05.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 00:04 Uhr mit dem Alarmstichwort "Feuer 1 - brennen mehrere Strohballen" auf die K32 (Niederembterstraße Richtung Niederembt) alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen von ca. 15 Strohballen 6-7  in Brand. Maßnahmen zur verhinderung einer Ausbreitung auf die noch nicht brennenden Ballen wurden eingeleitet, blieben jedoch aufgrund der enormen Hitze ohne Erfolg. Da es sich um Niederembter Einsatzgebiet handelte, wurde die Löschgruppe Niederembt zur Einsatzstelle nachalarmiert. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 13 Einsatzkräften, die LG Niederembt sowie die Polizei.

Einsatz 6:

Am Donnerstag, dem 02.05.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 09:16 Uhr nach Glesch zu einem "P- Tür" (Person hinter Tür) Einsatz in die Frankenstraße alarmiert. Die Tür wurde durch eine Nachbarin geöffnet. Somit war für die Feuerwehr kein Eingreifen mehr erforderlich. Im Einsatz war das HLF 10 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug der Feuer- und Retttungswache Bergheim..

Einsatz 5:

Am Montag, dem 29.04.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 06:31 Uhr nach Glesch zu einer "Tierrettung nach Verkehrsunfall" auf die Grevenbroicher Straße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lag ein verletzter Hund am Straßenrand der von einem Pkw, trotz Vollbremsung, angefahren worden ist. Im Zuge dieser Vollbremsung fuhr ein weiterer Pkw auf das Fahrzeug auf, wobei hier nur ein Sachschaden entstand. Verletzte Personen gab es nicht. Der verletzte Hund wurde umgehend durch die Feuerwehr nach Stommeln in die Tierklinik gebracht. Parallel wurde die Unfallstelle abgesichert, auslaufende Betriebsmittel abgestreut und das Eintreffen das Abschleppdienstes abgewartet. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 10 Einsatzkräften sowie die Polizei.

Einsatz 4:

Am Sonntag, dem 21.04.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 06:45 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die August- Borsig- Straße zur Firma Asatex GmbH alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen herausstellte, wurde durch eine Manipulation am Freischaltelement ein Alarm ausgelöst. Die Polizei wurde hinzugezogen. Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen erforderlich. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 10 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Polizei.

Einsatz 3:

Am Dienstag, dem 19.03.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 09:23 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die Grevenbroicher Straße alarmiert. Hierbei handelte es sich um eine 10 Meter lange Ölspur die von den hauptamtlichen Kräften beseitigt wurde.

Einsatz 2:

Am Dienstag, dem 05.03.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:08 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch alarmiert. Auf dem neuen "Speedway" (alte Bandstraße) unter der Brücke der L 213 Richtung Bedburg  verlor ein Bauunternehmer ca. 20 - 30 Liter Hydrauliköl durch eine geplatze Bremsleitung. Das Hydrauliköl wurde mittels Bindemittel abgestreut und aufgenommen. Im Einsatz war das HLF 10 und das LF8 der Löschgruppe Glesch mit 10 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim, die den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen konnten.

Einsatz 1:

Am Donnerstag, dem 07.02.2013, wurde die Löschgruppe Glesch um 10:53 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freiwillige Feuerwehr Glesch | Jahnstraße 7 | 50126 Bergheim | Tel:02272/81320 | Notruf 112 | © 2007-2016 | Stefan Hemmersbach / Marcus Fischer