Einsätze 2012

Einsatz 47:

Am Sonntag, dem 23.12.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 04:25 Uhr mit dem Alarmstichwort " Einsturz - Teileinsturz einer Halle" nach Paffendorf in die Walter- Gropius- Straße alarmiert. Ein Mitarbeiter der Security Firma bemerkte dies und rief die Feuerwehr. Nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort wurden keine Personen verletzt, da sich zum Zeitpunkt des Einsturzes niemand in dem Gebäude befand. Mittels einer Wärmebildkamera wurde der Bereich dennoch über die Drehleiter kontrolliert. Hiernach wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und durch RWE die Strom, Gas und Wasserzufuhr abgestellt. Auf dem Dach der Halle befand sich eine nachträglich installierte Photovoltaikanlage. Ob diese zum Einsturz der Halle führte, ist bis jetzt noch unklar. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch sowie der Anhänger "Einsturzsicherung" mit 11 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die Drehleiter des LZ Bergheim, der Einsatzführungsdienst, der ELW (Einsatzleitwagen), ein RTW und ein NEF sowie die Polizei.

 

Einsatz 46:

Am Montag, dem 17.12.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 16:56 Uhr zur Unterstützung der LG Paffendorf und den hauptamtlichen Kräften nach Paffendorf auf die B 477 alarmiert. Eine ca. 250 Meter lange Ölspur wurde mittels Bindemittel abgestreut. Dieses wurde im Anschluss durch eine Kehrmaschine wieder aufgenommen. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften.

Einsatz 45:

Am Samstag, dem 15.12.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:58 Uhr nach Paffendorf  zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) auf die Glescher Straße zur Fa. Rita Wohnbedarf alarmiert. Die BMA wurde durch angebranntes Essen ausgelöst. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 11 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf.

Einsatz 44:

Am Dienstag, dem 20.11.2012, wurde die Löschgruppe Glesch  um 07:36 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 2 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 43:

Am Montag, dem 12.11.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 00:43 Uhr nach Glesch auf die Bedburgerstraße zu einem "VU- ohne" (Verkehrsunfall ohne verletzte Personen) alarmiert. Nach Angaben des Unfallverursachers wich dieser einer Katze aus und lenkte sein Fahrzeug nach rechts und fuhr frontal in ein geparktes Auto. Hierbei löste der Fahrerairbag aus, wodurch der Fahrer keinerlei Verletzungen erlitt. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet sowie auslaufende Betriebsmittel auf einer Länge von 30 Metern abgestreut. Beide Fahrzeuge wurden wieder zurück vom Gehweg in die Parkbucht verbracht. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 mit 11 Einsatzkräften sowie die Polizei.
 
 Einsatz 42:

Am Freitag, dem 09.11.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 07:47 Uhr nach Paffendorf zu einem "Gasgeruch" auf die Glescher Straße alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort bestätigte sich dieses nicht, da es sich lediglich um eine Geruchsbelästigung handelte. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Bergheim, der GSG- Container vom LZ Bergheim sowie ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Einsatz 41:

Am Montag, dem 29.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 15:44 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Ben- Cammarata- Straße zur Fa. TK Maxx alarmiert. Die Brandmeldeanlage wurde durch Schweißarbeiten ausgelöst. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Einsatz 40:

Am Mittwoch, dem 24.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 00:25 Uhr zur Unterstützung nach Bergheim in die Hauptstraße zu einem "Zimmerbrand" alarmiert. In der Fußgängerzone kam es in einem Haus im Dachgeschoss zu einem Feuer. Im Verlauf des Einsatzes stellte sich heraus, dass eine in dem Haus gemeldete Person vermisst wurde. Dieses bestätigte sich kurze Zeit später zum Glück nicht, da sich der vermisste telefonisch meldete. Das Feuer wurde durch mehrere Trupp's unter Atemschutz gelöscht. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 12 Einsatzkräften, der Löschzug Bergheim, die Löschgruppe Thorr, die Löschgruppe Paffendorf, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

Einsatz 39:

Am Montag, dem 15.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:53 Uhr nach Glesch in die Bedburger Straße mit dem Alarmstichwort "Tierrettung - Katze hängt in Dachkalle fest" alarmiert. Nach Rücksprache mit dem Besitzer vor Ort, konnte dieser die Katze selber Befreien. Somit war für die Feuerwehr kein Eingreifen erforderlich. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim, die den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen konnten.

Einsatz 38:

Am Montag, dem 15.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:02 Uhr nach Bergheim, in die Straße "Zum Gut Bohlendorf", zu einer auflaufenden BMA ins Arbeitsmedizinische Zentrum der RWE Power alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 37:

Am Sonntag, dem 14.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 18:51 Uhr nach Glesch auf die Niederembterstraße zu einem "VU- mit" (Verkehrsunfall mit verletzten Personen) alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort stellte sich heraus, dass eine Pkw Fahrerin einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches Überholen wollte, ausweichen musste. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, lenkte die Pkw Fahrerin ihr Fahrzeug gegen die Leitplanke und kam einige Meter weiter zum stehen. Sie erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde vom Rettungsdienst betreut und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges fuhr ohne anzuhalten weiter und begann Fahrerflucht. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und für die Polizei zur Unfallaufnahme ausgeleuchtet. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 13 Einsatzkräften, ein RTW sowie die Polizei.
 
Einsatz 36:

Am Samstag, dem 29.09.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 21:37 Uhr nach Paffendorf auf die K 41 zu einem "Feuer 2 - unklare Rauchentwicklung mit Flammenbildung" alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort, stellte sich heraus, dass auf einem Feld abgelegter Sperrmüll (Couch, Schrank) in Brand geraten war. Das Feuer wurde mit 2 S- Rohren gelöscht. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Polizei.

Einsatz 35:

Am Sonntag, dem 23.09.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 11:14 Uhr nach Paffendorf zu einem "VU- mit" (Verkehrsunfall mit verletzten Personen) auf die B 477 in Höhe der Anschlussstelle Bergheim > Köln alarmiert. Hier stießen zwei Pkw beim Abbiegen zusammen, worauf zwei Personen verletzt wurden. Die Einsatzstelle wurde bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes abgesichert. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 11 Einsatzkräften, 1 NEF und 2 RTW der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 34:

Am Samstag, dem 01.09.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 21:31 Uhr nach Paffendorf in die Burggasse zum Schloss Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, hatten Angestellte des Bistros einen Gasgrill im Lager ausprobiert, worauf mehrere Brandmelder Alarm schlugen. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Drehleiter des Löschzuges Bergheim.

Einsatz 33:

Am Sonntag, dem 26.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 21:42 Uhr nach Paffendorf in die Burggasse zum Schloss Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 13 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Drehleiter des Löschzuges Bergheim.

Einsatz 32:

Am Samstag, dem 25.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:06 Uhr zu einem Sturmeinsatz in die Straße "Zum Erftufer" alarmiert. Auf dem dortigen Spielplatz drohte ein größerer Ast aus einer Baumkrone abzubrechen. Der Ast wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften.

Einsatz 31:

Am Mittwoch, dem 15.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:03 Uhr nach Bergheim, in die Straße "Zum Gut Bohlendorf", zu einer auflaufenden BMA ins Arbeitsmedizinische Zentrum der RWE Power alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 13 Einsatzkräften, LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 30:

Am Donnerstag, dem 02.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:36 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Ben- Cammarata- Straße zur Fa. TK Maxx alarmiert. Durch einen Fehler an der Brandmeldeanlage wurde diese ausgelöst. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Einsatz 29:

Am Mittwoch, dem 01.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:17 Uhr nach Glesch zu einem Zimmerbrand in die Peringser Straße alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfe vor Ort, wurde eine leichte Rauchentwicklung im Gebäude festgestellt. Nach weiteren Erkundungen stellte sich heraus, dass es durch eine Verpuffung im Heizungsraum zu der Rauchentwicklung kam. Ein Installateur wurde durch den Eigentümer angefordert. Ein weiteres Eingreifen durch die Feuerwehr war nicht nötig. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr mit Lüfter, die hauptamtlichen Kräfte und ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 28:

Am Dienstag, dem 31.07.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 05:58 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einem LKW- Brand auf dem Gelände der Fa. Breuer & Wasel alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort, stellte sich heraus, dass sich kein brennendes Fahrzeug auf dem Gelände der Firma Breuer & Wasel befand. Trotzdem wurde eine starke Rauchentwicklung auf dem Gelände festgestellt. Sofort wurde eine Kontrolle der benachbarten B477 durchgeführt. Hier wurden die Einsatzkräfte dann fündig und fanden einen heißgelaufenen PKW vor, der aus dem Motorraum Qualmte. Der Motorraum wurde mit einem S-Rohr gekühlt und das Fahrzeug anschließend auf das benachbarte Firmengelände geschleppt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 27:

Am Sonntag, dem 08.07.2012, wurde die Löschgruppe Glesch  um 18:09 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die August- Borsig- Str. zur Fa. Namli GmbH alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf.

Einsatz 26:

Am Montag, dem 25.06.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:57 Uhr mit dem Einsatzstichwort "P - Wasser" nach Glesch in die Straße "Zum Erftufer" alarmiert. Ein Passant meldete der Kreisleitstelle ein am Ufer festhängendes Kanu. Ob sich jemand im Wasser befand konnte er jedoch nicht sagen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort, wurde das Kanu ausfindig gemacht und eine sofortige Personensuche rund um den Fundort eingeleitet. Nach intensiver Suche konnte der Einsatz abgebrochen werden, da glücklicherweise keine Person gefunden wurde. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, der LZ Bergheim mit Schlauchboot, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei.

Einsatz 25:

Am Samstag, dem 16.06.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 01:25 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die Grevebroicher Straße alarmiert. Die Polizei meldete der Kreisleitstelle einen gestürzten Rollerfahrer, der auf einem Ölfleck ausgerutscht sei. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort stellte sich heraus, dass die gesamte rechte Fahrbahn von Glesch in Richtung Paffendorf "spiegelglatt" war. Die rechte Fahrbahn wurde durch die Feuerwehr und Polizei gesperrt und einige Meter mit Bindemittel abgestreut. Auf Grund der Länge der Verunreinung (ca. 500 m) und der starken Verschmutzung wurde kein Bindemittel mehr aufgebracht, sondern eine Fachfirma zur Beseitigung der Verunreinigung beauftragt. Die Einsatzstelle wurde bis zum Eintreffen der Fachfirma abgesichert. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 mit 14 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Polizei.

Einsatz 24:

Am Donnerstag, dem 14.06.2012, brannte in der Peringserstraße gegen 16:00 Uhr ein ca. 100m² großes Stück Wiese. Diese wurde mittlels Schnellangriff gelöscht. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften.

Einsatz 23:

Am Mittwoch, dem 06.06.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:50 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die Grevebroicher Straße alarmiert. Dort stand ein Pkw mit einem technischen Defekt am Straßenrand und verlor auf einer Länge von 2 m Öl. Die Ölspur wurde mit flüssigem Ölbinder Pargo- S beseitigt. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.

Einsatz 22:

Am Freitag, dem 25.05.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:36 Uhr zu einem Zimmerbrand nach Bergheim- Kenten in den Berliner Ring alarmiert. Nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort, konnte zunächst kein Feuer ausfindig gemacht werden. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass ein Wasserkocher in einer Küche geschmort und für eine Rauchentwicklung gesorgt hat. Die Wohnung wurde quergelüftet. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, der LZ Bergheim, die LG Thorr, die LG Paffendorf, ein Rettungswagen der Feuerwehr Frechen sowie die Polizei.

Einsatz 21:

Am Dienstag, dem 22.05.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 23:22 Uhr zu einem GSG Einsatz (Gefährliche Stoffe und Güter) nach Hürth- Hermühlheim in die Max- Planck- Str. alarmiert. Hier kam es gegen 20:15 Uhr zu einem Unfall mit einer Chemiekalie. An der Einsatzstelle wurde der Lichtmast der Löschgruppe Glesch benötigt, um die Einsatzstelle vor Ort auszuleuchten. Zeitgleich wurden aus der Stadt Bergheim die Einheiten Bergheim, Oberaußem und Quadrath- Ichendorf alarmiert, um die Einsatzstelle mit mehreren "Powermoons" auszuleuchten. Im Einsatz war das LF 8 sowie der Lichtmast der Löschgruppe Glesch mit 9 Einsatzkräften.

            -> -> Pressebericht Kölner Stadtanzeiger <- <-

Einsatz 20:

Am Mittwoch, dem 25.04.2012 wurde die Löschgruppe Glesch um 02:42 Uhr mit dem Alarmstichwort "Zimmer - brennt Sicherungskasten in einer Halle" ins Industriegebiet nach Paffendorf in die Willy- Messerschmitt- Straße alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort, wurde ein in Vollbrand stehender Sicherungskasten vorgefunden sowie eine stark verrauchte Halle. Zwei anwesende Mitarbeiter versuchten noch den Brand zu Löschen. Als ihnen dieses nicht gelang, brachten sie sich in Sicherheit. Sofort gingen zwei Trupp's unter Atemschutz mit Pulverlöschern zur Brandbekämpfung vor. Hiernach war das Feuer schnell unter Kontrolle und nach wenigen Sekunden aus. Der Energieversorger RWE Power wurde hinzugezogen, um die Halle Stromlos zu schalten. Weiterhin wurde zur Entrauchung der Halle ein Lüfter vorgenommen. Im Einsatz waren unter der Einsatzleitung von Brandinspektor Dietmar Cürsgen das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 11 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr, die Drehleiter vom LZ Bergheim, ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 19:

Am Mittwoch, dem 04.04.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 00:11 Uhr nach Glesch in die Martin- Vetten- Straße zu einem Pkw- Brand alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Motorraum des Fahrzeiges in Vollbrand. Unter Atemschutz und der Vornahme einer Schaumpistole wurde das Feuer gelöscht. Die Polizei war vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 12 Einsatzkräften.

Einsatz 18:

Am Montag, dem 19.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch  um 08:18 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 2 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 17:

Am Donnerstag, dem 08.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch erneut um 15:45 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch einen brennenden Elektromotor in einer Halle ausgelöst, der bereits bei Eintreffen der Feuerwehr durch Betriebspersonal gelöscht wurde. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 16:

Am Donnerstag, dem 08.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 13:22 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Walter-Gropius- Str. zur Fa. MZ Medien Zentrum GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch einen abgefahrenen Sprinklerkopf ausgelöst. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 2 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 15:

Am Samstag, dem 03.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 09:04 Uhr zu einem Garagenbrand ins Industriegebiet nach Paffendorf in die Willy- Messerschmitt- Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort, stellte sich heraus, dass ein Pkw in der Garage in Vollbrand stand. Umgehend ging ein Trupp unter Atemschutz, mittels Schaumrohr zur Brandbekämpfung, vor. Während den Löscharbeiten wurden mehrere Gasflaschen aus der Garage geborgen und gekühlt. Weiterhin befand sich ein weiterer Pkw in der Garage, der jedoch dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr, unbeschädigt blieb. Der abgebrannte Pkw, der auf einer Hebebühne stand, wurde mittels einer Seilwinde aus der Garage entfernt. Die angrenzenden Garagen wurden ebenfalls kontrolliert und waren unbeschädigt. Der LZ Bergheim wurde nachalarmiert, konnte den Einsatz jedoch auf der Anfahrt abbrechen. Die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 9 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr, die Drehleiter des LZ Bergheim sowie die Polizei.
 
Einsatz 14:
 

Am Freitag, dem 02.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:06 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch in den Ohndorfer Weg alarmiert. Die Ölspur wurde bis in die Jahnstraße mit flüssigem Ölbinder Pargo-S beseitigt. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.

 

Einsatz 13:

 

Am Montag, dem 13.02.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 13:45 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die L361n alarmiert. Die L361n wurde kontrolliert und eine leichte Verunreinigung im Bereich des Kreisverkehres Richtung Segelflugplatz festgestellt. Die Ölspur wurde mit flüssigem Ölbinder Pargo-S beseitigt. Weiterhin stellten die Einsatzkräfte eine Ölspur im Kreisverkehr zwischen Glesch und Paffendorf sowie auf der K41 fest, die sich fortlaufend durch das gesamte Gewerbegebiet zog. Die Ölspur im Kreisverkehr sowie auf der K41 wurden ebenfalls mit flüssigem Ölbinder beseitigt. Für die Verunreinigung im Gewerbegebiet wurde auf Grund der großen Menge eine Spezialfirma beauftragt. Der Verursacher konnte ermittelt werden. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.  

 

Einsatz 12:

Am Donnerstag, dem 09.02.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:47 Uhr nach Glesch in die Jahnstraße zu einem Zimmerbrand alarmiert. Nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort stellte sich heraus, dass es im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses auf Grund eines Defekts an einer Gasflasche zu einer Stichflamme kam. Dadurch fingen die Gardinen sowie ein Teil der Couch Feuer. Kurz darauf stand das gesamte Wohnzimmer in Vollbrand. Die Bewohnerin und ihr Sohn bemerkten dieses und konnten sich ins Freie retten. Die beiden Hunde wurden durch die Bewohnerin ebenfalls in Sicherheit gebracht. Sofort gingen 2 Trupp's unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Innerhalb weniger Minuten wurde das Feuer gelöscht. Hiernach stellte der Angriffstrupp fest, dass aus der Gasflasche immer noch Gas ausströmt. Die Flasche wurde umgehend ins Freie gebracht und gekühlt. Das Erdgeschoß des Hauses ist derzeit unbewohnbar, da dieses komplett mit Ruß bedeckt ist. Zur Entrauchung des Gebäudes wurde ein Hochleistungsfüfter eingesetzt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr mit Lüfter, der Rettungsdienst sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.

Zeitungsartikel (Kölnische Rundschau, 10.02.2012) - Mobiler Gasofen geriet in Brand
 


Einsatz 11:

Während der Bereitstellung am Feuerwehrgerätehaus Niederaußem, wurde der Kreisleitstelle gegen 07:22 Uhr ein LKW- Brand auf der BAB 61 > Venlo gemeldet. Dieser Einsatz stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus, da kein brennender LKW vorgefunden wurde. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr, der LZ Bergheim sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 10:

Am Mittwoch, dem 08.02.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 04:37 Uhr mit dem Alarmstichwort " Bereitstellung -  Feuerwehrgerätehaus Niederaußem" alarmiert. Da die Einheiten aus Niederaußem, Oberaußem, Glessen, Rheidt-Hüchelhoven und Büsdorf in einem größeren Einsatz gebunden waren, wurde der Grundschutz für diese Orte durch die LG Glesch und LG Paffendorf sichergstellt. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf.

Einsatz 9:

Am Donnerstag, dem 02.02.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 07:48 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 8:

Am Montag, dem 30.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:10 Uhr nach Paffendorf auf die K 41 zu einer Ölspur alarmiert. Nach ersten Erkundungen wurde festgestellt, dass sich die Spur durch das gesamte Gewerbegebiet zog. Die Ölspur wurde mit flüssigem Ölbinder Pargo-S beseitigt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 7:

Am Donnerstag, dem 26.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 06:49 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zum "Blauen Pilz" alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Drehleiter des Löschzuges Bergheim.

Einsatz 6:

Am Montag, dem 23.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 05:55 Uhr mit dem Alarmstichwort "Lagerhallenbrand" zur Unterstützung nach Quadrath- Ichendorf in die Fischbachstraße alarmiert. Hier stand das Vereinsheim eines Motoradclubs in Vollbrand. Die um 04:08 Uhr alarmierten Einheiten aus Quadrath- Ichendorf, Ahe, Thorr und Bergheim stellten schon auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung und Feuerschein fest. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge, 8 Minuten nach der Alarmierung, schlugen bereits die Flammen etwa 10 Meter aus dem Dach des Gebäudes. Sofort wurde ein massiver Löschangriff mit einem Wenderohr über die Drehleiter, 2 B- und 6 C-Rohren eingeleitet und zur Sicherstellung der Wasserversorgung zusätzliche Tanklöschfahrzeuge aus Kepen und Frechen nachalarmiert. Das RWE hat den Wasserdruck in diesem Bereich vorsorglich erhöht. Die Zuleitung eines Flüssiggastanks zum Gebäude wurde abgeschiebert und der oberirdische Gastank gekühlt. 66 Atemschutzgeräteträger waren im Einsatz. Trotz der intensiven Löschmaßnahmen konnte ein Totalschaden des Vereinsheimes mit Gesellschaftsraum, Küche, Sanitärtrakt nicht verhindert werden. Benachbarte Gebäude konnten geschützt werden, niemand kam zu Schaden. Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Fischbachstraße für mehrere Stunden. Ebenfalls wurden zur Unterstützung die Einheiten aus Oberaußem, Büsdorf und Paffendorf zur Einsatzstelle alarmiert. Die Einheit Niederaußem wurde zur Sicherstellung des Brandschutzes für das Stadtgebiet Bergheim alarmiert. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften.

 

Einsatz 5:

Am Dienstag, dem 17.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:11 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 4:

Am Donnerstag, dem 12.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:09 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Walter- Gropius- Str. zur Fa. Burkert GmbH alarmiert. Die Brandmeldeanlage wurde durch die Inbetriebnaheme der Heizungsanlage ausgelöst. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 3:

Am Donnerstag, dem 12.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 05:06 Uhr nach Paffendorf auf die B 477 zu einem LKW- Brand alarmiert. Dieser stand unter der Brücke der BAB 61. Nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort, wurde ein Feuer im Bereich der Bremsanlage auf der linken Seite an der Hinterachse festgestellt. Das Feuer wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem S- Rohr gelöscht und die Bremsanlage weiter gekühlt. Hiernach wurde der LKW in Begleitung von Polizei und Feuerwehr ins Gewerbegebiet Elsdorf gefahren. Die Bremsanlage wurde nochmals durch die Feuerwehr kontrolliert. Eine erhöte Temperatur wurde nicht mehr festgestellt. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, ein RTW der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 2:

Am Donnerstag, dem 05.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 20:37 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Walter- Gropius- Str. zur Fa. Siewert & Kau alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen herausstellte, löste die BMA durch einen technischen Defekt an einem Kompressor aus. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 9 Einsatzkräften und die LG Paffendorf.

Einsatz 1:

Am Montag, dem 02.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:27 Uhr nach Glesch auf die L 361n alarmiert. An der T- Kreuzung höhe Glesch, nahm eine Pkw- Fahrerin einem anderen Fahrzeug die Vorfahrt, worauf beide Fahrzeuge kollidierten und sich beide Personen Verletzten. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und auslaufende Betriebsmittel abgestreut. Die verletzten Personen wurde durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Weiterhin wurde die Einsatzstelle für die Polizei zwecks Unfallaufnahme ausgeleuchtet. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der LG Glesch mit 15 Einsatzkräften, zwei RTW (Rettungswagen), ein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) sowie Polizei mit zwei Streifenwagen.
 

 

Einsatz 47:

Am Sonntag, dem 23.12.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 04:25 Uhr mit dem Alarmstichwort " Einsturz - Teileinsturz einer Halle" nach Paffendorf in die Walter- Gropius- Straße alarmiert. Ein Mitarbeiter der Security Firma bemerkte dies und rief die Feuerwehr. Nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort wurden keine Personen verletzt, da sich zum Zeitpunkt des Einsturzes niemand in dem Gebäude befand. Mittels einer Wärmebildkamera wurde der Bereich dennoch über die Drehleiter kontrolliert. Hiernach wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und durch RWE die Strom, Gas und Wasserzufuhr abgestellt. Auf dem Dach der Halle befand sich eine nachträglich installierte Photovoltaikanlage. Ob diese zum Einsturz der Halle führte, ist bis jetzt noch unklar. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch sowie der Anhänger "Einsturzsicherung" mit 11 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die Drehleiter des LZ Bergheim, der Einsatzführungsdienst, der ELW (Einsatzleitwagen), ein RTW und ein NEF sowie die Polizei.
 

 


Einsatz 46:

Am Montag, dem 17.12.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 16:56 Uhr zur Unterstützung der LG Paffendorf und den hauptamtlichen Kräften nach Paffendorf auf die B 477 alarmiert. Eine ca. 250 Meter lange Ölspur wurde mittels Bindemittel abgestreut. Dieses wurde im Anschluss durch eine Kehrmaschine wieder aufgenommen. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften.

Einsatz 45:

Am Samstag, dem 15.12.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:58 Uhr nach Paffendorf  zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) auf die Glescher Straße zur Fa. Rita Wohnbedarf alarmiert. Die BMA wurde durch angebranntes Essen ausgelöst. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 11 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf.

Einsatz 44:

Am Dienstag, dem 20.11.2012, wurde die Löschgruppe Glesch  um 07:36 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 2 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 43:

Am Montag, dem 12.11.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 00:43 Uhr nach Glesch auf die Bedburgerstraße zu einem "VU- ohne" (Verkehrsunfall ohne verletzte Personen) alarmiert. Nach Angaben des Unfallverursachers wich dieser einer Katze aus und lenkte sein Fahrzeug nach rechts und fuhr frontal in ein geparktes Auto. Hierbei löste der Fahrerairbag aus, wodurch der Fahrer keinerlei Verletzungen erlitt. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet sowie auslaufende Betriebsmittel auf einer Länge von 30 Metern abgestreut. Beide Fahrzeuge wurden wieder zurück vom Gehweg in die Parkbucht verbracht. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 mit 11 Einsatzkräften sowie die Polizei.
 


Einsatz 42:

Am Freitag, dem 09.11.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 07:47 Uhr nach Paffendorf zu einem "Gasgeruch" auf die Glescher Straße alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort bestätigte sich dieses nicht, da es sich lediglich um eine Geruchsbelästigung handelte. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Bergheim, der GSG- Container vom LZ Bergheim sowie ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Einsatz 41:

Am Montag, dem 29.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 15:44 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Ben- Cammarata- Straße zur Fa. TK Maxx alarmiert. Die Brandmeldeanlage wurde durch Schweißarbeiten ausgelöst. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Einsatz 40:

Am Mittwoch, dem 24.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 00:25 Uhr zur Unterstützung nach Bergheim in die Hauptstraße zu einem "Zimmerbrand" alarmiert. In der Fußgängerzone kam es in einem Haus im Dachgeschoss zu einem Feuer. Im Verlauf des Einsatzes stellte sich heraus, dass eine in dem Haus gemeldete Person vermisst wurde. Dieses bestätigte sich kurze Zeit später zum Glück nicht, da sich der vermisste telefonisch meldete. Das Feuer wurde durch mehrere Trupp's unter Atemschutz gelöscht. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 12 Einsatzkräften, der Löschzug Bergheim, die Löschgruppe Thorr, die Löschgruppe Paffendorf, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

Einsatz 39:

Am Montag, dem 15.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:53 Uhr nach Glesch in die Bedburger Straße mit dem Alarmstichwort "Tierrettung - Katze hängt in Dachkalle fest" alarmiert. Nach Rücksprache mit dem Besitzer vor Ort, konnte dieser die Katze selber Befreien. Somit war für die Feuerwehr kein Eingreifen erforderlich. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim, die den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen konnten.

Einsatz 38:

Am Montag, dem 15.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:02 Uhr nach Bergheim, in die Straße "Zum Gut Bohlendorf", zu einer auflaufenden BMA ins Arbeitsmedizinische Zentrum der RWE Power alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 37:

Am Sonntag, dem 14.10.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 18:51 Uhr nach Glesch auf die Niederembterstraße zu einem "VU- mit" (Verkehrsunfall mit verletzten Personen) alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort stellte sich heraus, dass eine Pkw Fahrerin einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches Überholen wollte, ausweichen musste. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, lenkte die Pkw Fahrerin ihr Fahrzeug gegen die Leitplanke und kam einige Meter weiter zum stehen. Sie erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde vom Rettungsdienst betreut und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges fuhr ohne anzuhalten weiter und begann Fahrerflucht. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und für die Polizei zur Unfallaufnahme ausgeleuchtet. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 13 Einsatzkräften, ein RTW sowie die Polizei.
 


Einsatz 36:

Am Samstag, dem 29.09.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 21:37 Uhr nach Paffendorf auf die K 41 zu einem "Feuer 2 - unklare Rauchentwicklung mit Flammenbildung" alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort, stellte sich heraus, dass auf einem Feld abgelegter Sperrmüll (Couch, Schrank) in Brand geraten war. Das Feuer wurde mit 2 S- Rohren gelöscht. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Polizei.

Einsatz 35:

Am Sonntag, dem 23.09.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 11:14 Uhr nach Paffendorf zu einem "VU- mit" (Verkehrsunfall mit verletzten Personen) auf die B 477 in Höhe der Anschlussstelle Bergheim > Köln alarmiert. Hier stießen zwei Pkw beim Abbiegen zusammen, worauf zwei Personen verletzt wurden. Die Einsatzstelle wurde bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes abgesichert. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 11 Einsatzkräften, 1 NEF und 2 RTW der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 34:

Am Samstag, dem 01.09.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 21:31 Uhr nach Paffendorf in die Burggasse zum Schloss Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, hatten Angestellte des Bistros einen Gasgrill im Lager ausprobiert, worauf mehrere Brandmelder Alarm schlugen. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Drehleiter des Löschzuges Bergheim.

Einsatz 33:

Am Sonntag, dem 26.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 21:42 Uhr nach Paffendorf in die Burggasse zum Schloss Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 13 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Drehleiter des Löschzuges Bergheim.

Einsatz 32:

Am Samstag, dem 25.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:06 Uhr zu einem Sturmeinsatz in die Straße "Zum Erftufer" alarmiert. Auf dem dortigen Spielplatz drohte ein größerer Ast aus einer Baumkrone abzubrechen. Der Ast wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften.

Einsatz 31:

Am Mittwoch, dem 15.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:03 Uhr nach Bergheim, in die Straße "Zum Gut Bohlendorf", zu einer auflaufenden BMA ins Arbeitsmedizinische Zentrum der RWE Power alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 13 Einsatzkräften, LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 30:

Am Donnerstag, dem 02.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:36 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Ben- Cammarata- Straße zur Fa. TK Maxx alarmiert. Durch einen Fehler an der Brandmeldeanlage wurde diese ausgelöst. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Einsatz 29:

Am Mittwoch, dem 01.08.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:17 Uhr nach Glesch zu einem Zimmerbrand in die Peringser Straße alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfe vor Ort, wurde eine leichte Rauchentwicklung im Gebäude festgestellt. Nach weiteren Erkundungen stellte sich heraus, dass es durch eine Verpuffung im Heizungsraum zu der Rauchentwicklung kam. Ein Installateur wurde durch den Eigentümer angefordert. Ein weiteres Eingreifen durch die Feuerwehr war nicht nötig. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr mit Lüfter, die hauptamtlichen Kräfte und ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 28:

Am Dienstag, dem 31.07.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 05:58 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einem LKW- Brand auf dem Gelände der Fa. Breuer & Wasel alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort, stellte sich heraus, dass sich kein brennendes Fahrzeug auf dem Gelände der Firma Breuer & Wasel befand. Trotzdem wurde eine starke Rauchentwicklung auf dem Gelände festgestellt. Sofort wurde eine Kontrolle der benachbarten B477 durchgeführt. Hier wurden die Einsatzkräfte dann fündig und fanden einen heißgelaufenen PKW vor, der aus dem Motorraum Qualmte. Der Motorraum wurde mit einem S-Rohr gekühlt und das Fahrzeug anschließend auf das benachbarte Firmengelände geschleppt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 27:

Am Sonntag, dem 08.07.2012, wurde die Löschgruppe Glesch  um 18:09 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die August- Borsig- Str. zur Fa. Namli GmbH alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf.

Einsatz 26:

Am Montag, dem 25.06.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:57 Uhr mit dem Einsatzstichwort "P - Wasser" nach Glesch in die Straße "Zum Erftufer" alarmiert. Ein Passant meldete der Kreisleitstelle ein am Ufer festhängendes Kanu. Ob sich jemand im Wasser befand konnte er jedoch nicht sagen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort, wurde das Kanu ausfindig gemacht und eine sofortige Personensuche rund um den Fundort eingeleitet. Nach intensiver Suche konnte der Einsatz abgebrochen werden, da glücklicherweise keine Person gefunden wurde. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, der LZ Bergheim mit Schlauchboot, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei.

Einsatz 25:

Am Samstag, dem 16.06.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 01:25 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die Grevebroicher Straße alarmiert. Die Polizei meldete der Kreisleitstelle einen gestürzten Rollerfahrer, der auf einem Ölfleck ausgerutscht sei. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort stellte sich heraus, dass die gesamte rechte Fahrbahn von Glesch in Richtung Paffendorf "spiegelglatt" war. Die rechte Fahrbahn wurde durch die Feuerwehr und Polizei gesperrt und einige Meter mit Bindemittel abgestreut. Auf Grund der Länge der Verunreinung (ca. 500 m) und der starken Verschmutzung wurde kein Bindemittel mehr aufgebracht, sondern eine Fachfirma zur Beseitigung der Verunreinigung beauftragt. Die Einsatzstelle wurde bis zum Eintreffen der Fachfirma abgesichert. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 mit 14 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Polizei.

Einsatz 24:

Am Donnerstag, dem 14.06.2012, brannte in der Peringserstraße gegen 16:00 Uhr ein ca. 100m² großes Stück Wiese. Diese wurde mittlels Schnellangriff gelöscht. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften.

Einsatz 23:

Am Mittwoch, dem 06.06.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:50 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die Grevebroicher Straße alarmiert. Dort stand ein Pkw mit einem technischen Defekt am Straßenrand und verlor auf einer Länge von 2 m Öl. Die Ölspur wurde mit flüssigem Ölbinder Pargo- S beseitigt. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.

Einsatz 22:

Am Freitag, dem 25.05.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:36 Uhr zu einem Zimmerbrand nach Bergheim- Kenten in den Berliner Ring alarmiert. Nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort, konnte zunächst kein Feuer ausfindig gemacht werden. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass ein Wasserkocher in einer Küche geschmort und für eine Rauchentwicklung gesorgt hat. Die Wohnung wurde quergelüftet. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, der LZ Bergheim, die LG Thorr, die LG Paffendorf, ein Rettungswagen der Feuerwehr Frechen sowie die Polizei.

Einsatz 21:

Am Dienstag, dem 22.05.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 23:22 Uhr zu einem GSG Einsatz (Gefährliche Stoffe und Güter) nach Hürth- Hermühlheim in die Max- Planck- Str. alarmiert. Hier kam es gegen 20:15 Uhr zu einem Unfall mit einer Chemiekalie. An der Einsatzstelle wurde der Lichtmast der Löschgruppe Glesch benötigt, um die Einsatzstelle vor Ort auszuleuchten. Zeitgleich wurden aus der Stadt Bergheim die Einheiten Bergheim, Oberaußem und Quadrath- Ichendorf alarmiert, um die Einsatzstelle mit mehreren "Powermoons" auszuleuchten. Im Einsatz war das LF 8 sowie der Lichtmast der Löschgruppe Glesch mit 9 Einsatzkräften.

            -> -> Pressebericht Kölner Stadtanzeiger <- <-

Einsatz 20:

Am Mittwoch, dem 25.04.2012 wurde die Löschgruppe Glesch um 02:42 Uhr mit dem Alarmstichwort "Zimmer - brennt Sicherungskasten in einer Halle" ins Industriegebiet nach Paffendorf in die Willy- Messerschmitt- Straße alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort, wurde ein in Vollbrand stehender Sicherungskasten vorgefunden sowie eine stark verrauchte Halle. Zwei anwesende Mitarbeiter versuchten noch den Brand zu Löschen. Als ihnen dieses nicht gelang, brachten sie sich in Sicherheit. Sofort gingen zwei Trupp's unter Atemschutz mit Pulverlöschern zur Brandbekämpfung vor. Hiernach war das Feuer schnell unter Kontrolle und nach wenigen Sekunden aus. Der Energieversorger RWE Power wurde hinzugezogen, um die Halle Stromlos zu schalten. Weiterhin wurde zur Entrauchung der Halle ein Lüfter vorgenommen. Im Einsatz waren unter der Einsatzleitung von Brandinspektor Dietmar Cürsgen das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 11 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr, die Drehleiter vom LZ Bergheim, ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 19:

Am Mittwoch, dem 04.04.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 00:11 Uhr nach Glesch in die Martin- Vetten- Straße zu einem Pkw- Brand alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Motorraum des Fahrzeiges in Vollbrand. Unter Atemschutz und der Vornahme einer Schaumpistole wurde das Feuer gelöscht. Die Polizei war vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 12 Einsatzkräften.

Einsatz 18:

Am Montag, dem 19.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch  um 08:18 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 2 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 17:

Am Donnerstag, dem 08.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch erneut um 15:45 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch einen brennenden Elektromotor in einer Halle ausgelöst, der bereits bei Eintreffen der Feuerwehr durch Betriebspersonal gelöscht wurde. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 16:

Am Donnerstag, dem 08.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 13:22 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Walter-Gropius- Str. zur Fa. MZ Medien Zentrum GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch einen abgefahrenen Sprinklerkopf ausgelöst. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 2 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 15:

Am Samstag, dem 03.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 09:04 Uhr zu einem Garagenbrand ins Industriegebiet nach Paffendorf in die Willy- Messerschmitt- Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort, stellte sich heraus, dass ein Pkw in der Garage in Vollbrand stand. Umgehend ging ein Trupp unter Atemschutz, mittels Schaumrohr zur Brandbekämpfung, vor. Während den Löscharbeiten wurden mehrere Gasflaschen aus der Garage geborgen und gekühlt. Weiterhin befand sich ein weiterer Pkw in der Garage, der jedoch dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr, unbeschädigt blieb. Der abgebrannte Pkw, der auf einer Hebebühne stand, wurde mittels einer Seilwinde aus der Garage entfernt. Die angrenzenden Garagen wurden ebenfalls kontrolliert und waren unbeschädigt. Der LZ Bergheim wurde nachalarmiert, konnte den Einsatz jedoch auf der Anfahrt abbrechen. Die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 9 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr, die Drehleiter des LZ Bergheim sowie die Polizei.
 


Einsatz 14:

Am Freitag, dem 02.03.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:06 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch in den Ohndorfer Weg alarmiert. Die Ölspur wurde bis in die Jahnstraße mit flüssigem Ölbinder Pargo-S beseitigt. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.

Einsatz 13:

Am Montag, dem 13.02.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 13:45 Uhr zu einer Ölspur nach Glesch auf die L361n alarmiert. Die L361n wurde kontrolliert und eine leichte Verunreinigung im Bereich des Kreisverkehres Richtung Segelflugplatz festgestellt. Die Ölspur wurde mit flüssigem Ölbinder Pargo-S beseitigt. Weiterhin stellten die Einsatzkräfte eine Ölspur im Kreisverkehr zwischen Glesch und Paffendorf sowie auf der K41 fest, die sich fortlaufend durch das gesamte Gewerbegebiet zog. Die Ölspur im Kreisverkehr sowie auf der K41 wurden ebenfalls mit flüssigem Ölbinder beseitigt. Für die Verunreinigung im Gewerbegebiet wurde auf Grund der großen Menge eine Spezialfirma beauftragt. Der Verursacher konnte ermittelt werden. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.  

Einsatz 12:

Am Donnerstag, dem 09.02.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 08:47 Uhr nach Glesch in die Jahnstraße zu einem Zimmerbrand alarmiert. Nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort stellte sich heraus, dass es im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses auf Grund eines Defekts an einer Gasflasche zu einer Stichflamme kam. Dadurch fingen die Gardinen sowie ein Teil der Couch Feuer. Kurz darauf stand das gesamte Wohnzimmer in Vollbrand. Die Bewohnerin und ihr Sohn bemerkten dieses und konnten sich ins Freie retten. Die beiden Hunde wurden durch die Bewohnerin ebenfalls in Sicherheit gebracht. Sofort gingen 2 Trupp's unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Innerhalb weniger Minuten wurde das Feuer gelöscht. Hiernach stellte der Angriffstrupp fest, dass aus der Gasflasche immer noch Gas ausströmt. Die Flasche wurde umgehend ins Freie gebracht und gekühlt. Das Erdgeschoß des Hauses ist derzeit unbewohnbar, da dieses komplett mit Ruß bedeckt ist. Zur Entrauchung des Gebäudes wurde ein Hochleistungsfüfter eingesetzt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr mit Lüfter, der Rettungsdienst sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim und die Polizei.

Zeitungsartikel (Kölnische Rundschau, 10.02.2012) - Mobiler Gasofen geriet in Brand
 


Einsatz 11:

Während der Bereitstellung am Feuerwehrgerätehaus Niederaußem, wurde der Kreisleitstelle gegen 07:22 Uhr ein LKW- Brand auf der BAB 61 > Venlo gemeldet. Dieser Einsatz stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus, da kein brennender LKW vorgefunden wurde. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die LG Thorr, der LZ Bergheim sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 10:

Am Mittwoch, dem 08.02.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 04:37 Uhr mit dem Alarmstichwort " Bereitstellung -  Feuerwehrgerätehaus Niederaußem" alarmiert. Da die Einheiten aus Niederaußem, Oberaußem, Glessen, Rheidt-Hüchelhoven und Büsdorf in einem größeren Einsatz gebunden waren, wurde der Grundschutz für diese Orte durch die LG Glesch und LG Paffendorf sichergstellt. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf.

Einsatz 9:

Am Donnerstag, dem 02.02.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 07:48 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Die BMA wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 8:

Am Montag, dem 30.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:10 Uhr nach Paffendorf auf die K 41 zu einer Ölspur alarmiert. Nach ersten Erkundungen wurde festgestellt, dass sich die Spur durch das gesamte Gewerbegebiet zog. Die Ölspur wurde mit flüssigem Ölbinder Pargo-S beseitigt. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 7 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 7:

Am Donnerstag, dem 26.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 06:49 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zum "Blauen Pilz" alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 8 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die Drehleiter des Löschzuges Bergheim.

Einsatz 6:

Am Montag, dem 23.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 05:55 Uhr mit dem Alarmstichwort "Lagerhallenbrand" zur Unterstützung nach Quadrath- Ichendorf in die Fischbachstraße alarmiert. Hier stand das Vereinsheim eines Motoradclubs in Vollbrand. Die um 04:08 Uhr alarmierten Einheiten aus Quadrath- Ichendorf, Ahe, Thorr und Bergheim stellten schon auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung und Feuerschein fest. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge, 8 Minuten nach der Alarmierung, schlugen bereits die Flammen etwa 10 Meter aus dem Dach des Gebäudes. Sofort wurde ein massiver Löschangriff mit einem Wenderohr über die Drehleiter, 2 B- und 6 C-Rohren eingeleitet und zur Sicherstellung der Wasserversorgung zusätzliche Tanklöschfahrzeuge aus Kepen und Frechen nachalarmiert. Das RWE hat den Wasserdruck in diesem Bereich vorsorglich erhöht. Die Zuleitung eines Flüssiggastanks zum Gebäude wurde abgeschiebert und der oberirdische Gastank gekühlt. 66 Atemschutzgeräteträger waren im Einsatz. Trotz der intensiven Löschmaßnahmen konnte ein Totalschaden des Vereinsheimes mit Gesellschaftsraum, Küche, Sanitärtrakt nicht verhindert werden. Benachbarte Gebäude konnten geschützt werden, niemand kam zu Schaden. Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Fischbachstraße für mehrere Stunden. Ebenfalls wurden zur Unterstützung die Einheiten aus Oberaußem, Büsdorf und Paffendorf zur Einsatzstelle alarmiert. Die Einheit Niederaußem wurde zur Sicherstellung des Brandschutzes für das Stadtgebiet Bergheim alarmiert. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften.
 

                                                                                                         Bild: Kölner Stadtanzeiger


Einsatz 5:

Am Dienstag, dem 17.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 14:11 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Willi- Messerschmidt- Str. zur Fa. Hama Recycling GmbH alarmiert. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 4 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 4:

Am Donnerstag, dem 12.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 12:09 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Walter- Gropius- Str. zur Fa. Burkert GmbH alarmiert. Die Brandmeldeanlage wurde durch die Inbetriebnaheme der Heizungsanlage ausgelöst. Fehlalarm. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 5 Einsatzkräften, die LG Paffendorf sowie die hauptamtlichen Kräfte der Wache Bergheim.

Einsatz 3:

Am Donnerstag, dem 12.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 05:06 Uhr nach Paffendorf auf die B 477 zu einem LKW- Brand alarmiert. Dieser stand unter der Brücke der BAB 61. Nach ersten Erkundungen der Einsatzkräfte vor Ort, wurde ein Feuer im Bereich der Bremsanlage auf der linken Seite an der Hinterachse festgestellt. Das Feuer wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem S- Rohr gelöscht und die Bremsanlage weiter gekühlt. Hiernach wurde der LKW in Begleitung von Polizei und Feuerwehr ins Gewerbegebiet Elsdorf gefahren. Die Bremsanlage wurde nochmals durch die Feuerwehr kontrolliert. Eine erhöte Temperatur wurde nicht mehr festgestellt. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der Löschgruppe Glesch mit 6 Einsatzkräften, die LG Paffendorf, ein RTW der Feuer- und Rettungswache Bergheim sowie die Polizei.

Einsatz 2:

Am Donnerstag, dem 05.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 20:37 Uhr in das Industriegebiet Paffendorf zu einer auflaufenden BMA (Brandmeldeanlage) in die Walter- Gropius- Str. zur Fa. Siewert & Kau alarmiert. Wie sich nach ersten Erkundungen herausstellte, löste die BMA durch einen technischen Defekt an einem Kompressor aus. Im Einsatz war das LF 8/6 der Löschgruppe Glesch mit 9 Einsatzkräften und die LG Paffendorf.

Einsatz 1:

Am Montag, dem 02.01.2012, wurde die Löschgruppe Glesch um 17:27 Uhr nach Glesch auf die L 361n alarmiert. An der T- Kreuzung höhe Glesch, nahm eine Pkw- Fahrerin einem anderen Fahrzeug die Vorfahrt, worauf beide Fahrzeuge kollidierten und sich beide Personen Verletzten. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und auslaufende Betriebsmittel abgestreut. Die verletzten Personen wurde durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Weiterhin wurde die Einsatzstelle für die Polizei zwecks Unfallaufnahme ausgeleuchtet. Im Einsatz war das LF 8/6 und das LF 8 der LG Glesch mit 15 Einsatzkräften, zwei RTW (Rettungswagen), ein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) sowie Polizei mit zwei Streifenwagen.
 

 

  
 

  

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freiwillige Feuerwehr Glesch | Jahnstraße 7 | 50126 Bergheim | Tel:02272/81320 | Notruf 112 | © 2007-2016 | Stefan Hemmersbach / Marcus Fischer